Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, ganz einfach im Schlaf schlank zu werden ?
Das muss kein Traum bleiben, wenn man die richtigen Lebensmittel isst. Es gibt nämlich Powerstoffe, die das Fett killen und trotzdem den Hunger stillen und die dabei die Fettpolster vernichten.

Auf diesen Seiten können Sie einiges über die Fatburner erfahren und vielleicht selbst den richtigen Weg zur Traumfigur finden.

 

Rezept des Tages: (2.1.2007)

 
Nigirisushi und Makisushi

Zutaten:

500g Rundkornreis
0,75l Wasser
0,1l Reisessig
20g Zucker
10g Salz
5cm x 5 cm Kombu oder eine Prise Dashi
150g Thunfischfilet
150g Lachsfilet
1 Avokado
6EL ungeschälte und geröstete Sesamkörner
6 Surimisticks
15g Wasserpulver und 1 EL Wasser


Zubereitung:

Zunächst muss der Reis gründlich gewaschen werden. Das bedeutet immer wieder waschen und das Wasser wechseln, bis das Wasser fast klar ist. Dann den Reis durch ein Sieb abtropfen lassen.

Den Reis zusammen mit dem Kombu und den 0,75 Liter Wasser unter starker Hitze zum Kochen bringen und den Reis 2 Minuten kochen lassen. Danach einen Deckel auf den Topf tun und nochmals 10 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Im Anschluss daran den Topf von der Kochstelle nehmen und für weitere 10 Minuten zur Seite stellen. WICHTIG: Nicht den Topf vom Deckel nehmen.

In der Zwischenzeit werden die 0,1 Liter Reisessig mit 20g Zucker und 10g Salz und einer Messerspitze Dashi vermengt. Den Reis aus dem Topf nehmen und in eine Holzschüssel geben. Dann die Essigmischung über den Reis giessen und mit einem Spachtel in schneidenden Bewegungen mischen. Im Anschluss daran den Reis mit einem Fecher auf Körpertemperatur kühlen; dabei darf der Reis nicht weiter gemischt werden, da er ansonsten klumpig wird.

Für Nigirisushi benötigen Sie ca. 20-25g Reis, für Makisushi ca. 80g Reis.


Zu den Spargelrezepten                                  Diäten im Überblick sm